Handbuch Mobile Learning erschienen

In 45 Beiträgen werden Grundlagen, Anwendungen und Perspektiven digitalisierten Lernens und Lehrens mit mobilen Endgeräten vorgestellt. Technologische und theoretische Grundlagen, didaktische Designs ebenso wie Anwendungsszenarien geben Impulse für die Auseinandersetzung und Gestaltung der Digitalisierung im Bildungsbereich. Herausgeberinnen des Handbuchs sind Prof. Dr. Claudia de Witt und ihre wissenschaftliche Mitarbeiterin Christina Gloerfeld.

Nähere Informationen zum Handbuch Mobile Learning

Eindrücke vom Mobile Learning Day 2017

Der Mobile Learning Day am 16.11.2017 bot in diesem Jahr mit der Keynote von Prof. Dr. Christoph Igel vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) Ausblicke in zukünftige Entwicklungen und Möglichkeiten des (Mobilen) Lernens. Sie können sich diesen und auch einige andere Vorträge bei MLD 2017 ansehen. Die Folien der Präsentationen finden Sie dort ebenfalls.

Eine Neuerung bildete in diesem Jahr das FEdTechLab (FernUni-Educational-Technology-Laboratory), in dem Teilnehmenden interaktiv Eindrücke der mobilen Methoden und Artefakte der FernUniversität sammelten. Vorgestellt wurden:

  • die Re:flect FU (FernUniversität) für die Studieneingangsphase als auch die ursprüngliche Variante: die Re:flect UP der Universität Potsdam
  • eine große Bandbreite an Möglichkeiten der mobilen Lehre (z.B. Videoproduktion mit Tablets oder die Lerngruppen App) durch das ZMI (Zentrum für Medien & IT)
  • MOOCs der rechtswissenschaftlichen Fakultät (offene.fernuni-hagen.de)
  • Einblicke in die beruflich-betriebliche Weiterbildung im Prozess der Arbeit des Lehrgebietes „Lebenslanges Lernen“
  • Applikationen des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftsprüfung
  • und den Inverted Classroom im Rahmen des Fernstudiums der Mathematik